Sonntag, 8. Juli 2012

Veggie Parade Berlin 2012


Gestern habe ich an der Veggie Parade teilgenommen, es war das erste Mal, dass ich an einer Demo teilgenommen habe.^^ Deswegen möchte ich euch ein bisschen davon erzählen...


Los ging es um 11 Uhr vorm Brandenburger Tor, man sammelt sich und es wurden Kostüme verteilt. Ich weis nicht was mich geritten hat, aber völlig spontan entschloss ich mich, ein Kuh-Kostüm anzuziehen.



Währenddessen wurde Musik bekannter Tierrechts-Musiker gespielt. Wie ihr oben sehen könnt, wurde auch ein riesiges Tuch auf dem Platz ausgebreitet, mit dem diesjährigen Motto "eat peace".
Dieses Tuch diente wenig später für eine kleine Aktion, denn alle kostümierten Teilnehmer legten sich darum herum auf den Boden, um das Sterben der Tiere für die Lebensmittelindustrie zu symbolisieren. Dabei wurde Klaus Kinskis Lesung "Wie man einen Sklaven macht" abgespielt. Ein sehr ergreifender Moment...

Kurz nach der Aktion
Nachdem sich alle etwas geordnet hatten, setzte sich der Zug auch schon in Bewegung. Die Strecke verlief vom Brandenburger Tor über Friedrichstraße bis zum Alexanderplatz mitten durch die Innenstadt.

Auf jeden Fall konnte man so auch ganz nett Sightseeing machen. ;)

Friedrichstraße...


Richtung Alexanderplatz...

...vorbei am Lustgarten und Dom.
Während des Marsches waren Sprechchöre und Musik aus einem LKW, der uns begleitete, zu hören. Auch ein "Grunzmobil" begleitete die Parade, dargestellt von einem riesigen Papp-Schwein, welches auf einem Fahrzeug montiert war.

Fast angekommen
Auf dem Alexanderplatz angekommen, versorgte uns das Veganz gegen eine Spende mit Soja-Steaks und Burgern. Oh man, dass sah so lecker aus!! Ja, sah; ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie die Schlange davor aussah, bei hunderten von hungrigen Demonstranten... Deswegen bin ich leider nicht in den Genuss dieser Köstlichkeiten gekommen. :P



Nebenbei liefen die Abschlusskundgebungen, u.a. waren da Mahi Klosterhalfen von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und Marsili Cronberg dabei.



Von Marsili Cronberg hatte ich immer nur flüchtig gelesen, sein Buch "Wie ich verlernte Tiere zu essen" möchte ich irgendwann mal lesen.
Doch seine Rede fand ich sehr interessant! Erst war ich etwas verwirrt, denn Marsili stellte sich als Reisender aus der Zukunft vor und er erzählte, dass es dort für alles Menschen normal ist vegan zu leben.
Später habe ich dann nochmal recherchiert, und festgestellt, dass diese Geschichte eine Art 'Gedankenexperiement' ist. Sehr interessant!

Nachtrag: Hier könnt ihr euch die Rede auf youtube anschauen! :)

So langsam kam die Parade dann aber auch zum Ende, leider auch wetterbedingt, denn es ergoss sich, wie in letzter Zeit öfter, ein Platzregen.
Ich bin von der Parade immer noch sehr beeindruckt. Das Gefühl das man hat, während man in einer so großen Gruppe mitläuft ist fantastisch! Auch fand ich es interessant, die Menschen zu beobachten an denen wir vorbeigegangen sind.^^

Kommentare:

  1. Toll, dass du mitgelaufen bist. So ein Erlebnis ist schon was ganz besonderes. Zum Glück gab es keine Ausschreitungen (gab es doch nicht, oder?).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein gab es nicht.^^ Nur am Anfang stand ich neben einem komischen Typen der sich mit einem Polizisten angelegt hat... keine Ahnung warum.

      Löschen
    2. Ich find´s super, dass du auch alleine mitgelaufen bist. Hat sich spannend angehört. Komme das nächste Mal bestimmt mit. :-)

      Löschen
  2. das sieht eigentlich nach sehr viel Spaß und einem Kuhcosplay aus :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hätte mir wohl auch Spaß gemacht, wenngleich ich bislang bei solchen Veranstaltungen noch nie mitgemacht habe. Das Grunzmobil finde besonders toll! :-)))
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. Ein Award geht um die Welt….. so wie es ihm gefällt…..

    Nee denkste, nicht wie es IHM gefällt, sondern wie es MIR gefällt.
    Und MIR gefällt…. Trommelwirbel….
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei da wartet eine Überraschung für Dich ^o^

    AntwortenLöschen
  5. ich find es ja lustig eig. habe ich nur japanische teedosen gegoogelt und bin dann auf deinen Blog gestoßen :'D
    war bei der veggi parade dieses jahr auch dabei :)

    AntwortenLöschen