Donnerstag, 6. September 2012

Markthalle 9 und Naschmarkt

Erst einmal vorab: Juhu alle Prüfungen sind geschafft und ich darf mich von nun an als staatlich anerkannte Diätassistentin bezeichnen!! ^_^

Vor einigen Wochen habe ich die Markthalle 9 in Berlin-Kreuzberg besucht und mir den dortigen handmade supermarket angeguckt.
Kurz gesagt, die Markthalle 9 bietet z.B. kleinen Händlern oder jungen Firmen die Grundlage, die meist regionalen, handgemachten oder ökologischen Produkte zu verkaufen.
So hat man oft eine bunte Auswahl an interessanten und fair gehandelten Sachen.

Einige Fotos vom handmade supermarket möchte ich euch auch noch zeigen:


Für das leibliche (vegane) Wohl war gesorgt...


DaWanda war mit eine DIY-Stand da.






Wunderschönes Geschirr


Auch 'supermarché' war dort.

Letztes Wochenende fand auch in der Markthalle der Berliner Naschmarkt statt.
Statt des monatlichen Törtchentreffens, hat Mari vorgeschlagen diesen zu besuchen.
Der Naschmarkt bietet "bestes süßes Naschwerk aus Berlin an - handgemacht, regional und ohne Chemie."
Mitveranstaltet wird er von 'Slow Food Berlin'. Slow Food ist Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für gute und fair erzeugte Lebensmittel und eine genussvolle und nachhaltige Esskultur einsetzt.
Und da Bilder bei der Beschreibung der Leckereien viel mehr überzeugen als Worte, möchte ich euch auch hier wieder ein paar Fotos zeigen:




So ein Schild gab es an jedem Stand, man brauchte also nicht groß fragen.


Kuchen im Glas



Habe sogar ein Glas Heidelbeerdessert mit
Tapiokaperlen geschenkt bekommen :)

Cake Pops von 'Ben und Bellchen', leider
nicht vegan...


Auche 'Sun Day Burgers' waren da, mit veganen Burger...

...leckerem Gebäck...

...und Grünen Smoothies.

Gegönnt habe ich mir ein Stück Brownie
und einen köstlich gefüllten Keks.

Und von 'tigertörtchen' gab einen leckeren
veganen Chai-Latte Cupcake...

...und Peanutbutter-Cupcake.

Alles in allem war der Naschmarkt schon ein tolles Erlebnis, auch wenn schon recht voll war, herrschte eine freundliche Stimmung. Außerdem konnte man sooo viel naschen! ;) Kein Vergleich mit anderen Veranstaltungen, wie z.B. der Grünen Woche, wo die Händler doch schon ziemlich "geizig" sind.^^

Kommentare:

  1. Oh man, ich wäre supergern dabeigewesen,aber immer an solchen Terminen bin ich außerhalb Berlins! Naja, beim nächsten Mal vielleicht. :)

    AntwortenLöschen
  2. So einen Markt wünsche ich mir auch hier... *hach*

    AntwortenLöschen
  3. Der Naschmarkt war ein echtes Erlebnis. Gerne wieder. Wobei der Weihnachtsmarkt ja sehr, sehr voll sein soll.
    Am meisten hat es mir der Pralinenstand angetan, weil ich die Dame am Stand so sympatisch fand.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fryda,
    neiderregende Fotos... ;-)
    Hier bei mir in Trier ist bzgl. solcher Events leider tote Hose.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Der Naschmarkt sieht es toll aus. Schade nur, dass Berlin so weit weg ist! Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann mal wieder dorthin :)

    Ich lese deinen Blog schon lange und sehr gerne, deshalb möchte ich dir einen Award verleihen und hoffe, dass du ihn annimmst :)

    http://veggie-food-love.blogspot.com/2012/09/blogaward-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab da was für dich, weil so tolle Blogs wie deiner mehr Aufmerksamkeit brauchen :)
    http://macha-bento-mochi.blogspot.de/2012/10/liebster-award-von-bakeneko.html

    AntwortenLöschen
  7. Gratuliere zum Diätassistenten! Heisst das Du darfst jetzt Ernährungspläne erstellen und so was?

    LG bakeneko

    AntwortenLöschen
  8. Lustig, bei uns gibts einen Markt, der immer besteht, der Naschmarkt heißt. Ich dachte schon du warst in Österreich zu Besuch.
    Ich hab erst letztes Wochenende bei mir was darüber geschrieben:
    http://cookiesandstyle.blogspot.co.at/2012/12/ein-perfekter-samstag-vormittag.html

    AntwortenLöschen