Donnerstag, 12. April 2012

Green Smoothies

Vor ein paar Wochen bin ich auf dieses Thema gestoßen und bin auch sofort neugierig geworden. "Hmm ob das schmeckt??" Also ausprobieren! Ok, der erste Versuch mit den Gemüse-Smoothies hat mich nicht sofort überzeugt, aber ich wollte es weiter versuchen. Deswegen besorgte ich mir auch ein Buch über grüne Smoothies, worin einige Erklärungen und Rezepte enthalten sind. Nachdem ich das erste Rezept getestet hatte, war ich schon überzeugt. Grüne Smoothies sind richtig lecker!^^
Doch was sind grüne Smoothies eigentlich? Eine genaue Definition gibt es dazu nicht, grob gesagt ist es ein Mix aus Früchten, Blattgemüse und Wasser/Saft. Für den Anfang würde ich empfehlen Salate zu verwenden (z.B. Feldsalat, Spinat), da diese nicht so stark herausschmecken. Für wird es auch besser sein Säfte zu benutzen, weil sie den Smoothie noch süßer machen, logisch.^^ Später könnte man sich dann an den etwas 'härteren' Gemüsesorten versuchen, wie z.B. Wirsingkohl, Mangold oder Rucola.
Ich finde grüne Smoothies stellen eine sehr gute Bereicherung des Speiseplanes dar. Man kann so schnell die empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag abdecken... Sogar Mahlzeiten können durch den Smoothie ersetzt werden! Mir wurde auch berichtet, dass bei eventuellen Unverträglichkeiten das Gemüse viel besser vertragen wird.
Also, versucht es mal, selbst wenn das Aussehen erst einmal abschrecken sollte, hey, die "inneren Werte" zählen doch! ;)
Und ehrlich gesagt habe ich mich nach den ersten Rezepten aus dem Buch auch nicht mehr an diese gehalten, habe also im Prinzip meine eigenen Rezepte 'kreiert', indem ich einfach das was mir schmeckt zusammengemixt habe. Ein paar von diesen Rezepten möchte ich euch vorstellen.


 Rezepte für Einsteiger:
(Anm. 1 Tasse entspricht ca. 230 ml, also einer kleinen Kaffeetasse.)

Deep Purple
2 Tassen Lollo rosso
1 Tasse Feldsalat
1 Banane
(macht den Smoothie schön cremig)
1,5 Tassen Heidelbeeren, gefroren
2 Tassen Apfelsaft

Die Zutaten ergeben ca. 1 L Smoothie. Dieser hat einen fruchtigen Geschmack.


 Mangorausch
1 Banane
1 Mango
handvoll Erdbeeren, gefroren
1 kleiner Salatkopf (z.B. Römersalat)
2 Tassen Orangensaft

Ergibt ca. 1,25 L.




Supergrün 
2 Tassen Spinat
1 Apfel, geschält
1 Birne
1 gefrorene Banane
2 Tassen Orangensaft

oder...

1/2 Mini-Römersalat
2,5 Tassen Spinat
1 Banane
2 Tassen Himbeeren, gefroren
2 Tassen Orangensaft

Rezepte für Fortgeschrittene:

  Grüne Mango
2 Tassen Lollo rosso
1 Tasse Feldsalat
1 Mango
1 kleine Birne
2 Tassen Wasser o. Saft

(1,2 L)




oder...

10 Blätter Mangold
1 Banane
1 Tasse Heidelbeeren, gefroren
2 Tassen Kirschsaft

(1 L)

 Ihr seht, der Fantasie sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt.^^ Das was ich grade zu Hause habe, wandert in den Mixer. Wer es süßer mag, kann z.B. mehr Obst oder Saft verwenden. Auch mit Trockenfrüchten (z.B. Datteln oder Gojibeeren) habe ich schon gearbeitet.
Desweiteren können auch Kräuter den Smoothies eine weitere Geschmackskomponente geben,mir fallen dabei z.B. Zitronenmelisse oder Pfefferminze ein...
Für diejenigen, die es pikant mögen gibt es die sogenannten 'Suppen', welche zum Teil aus Knoblauch, Staudensellerie, Pfeffer, Basilikum oder Gurken bestehen...

Kommentare:

  1. Ich durfte schon einen probieren. :-) Und zwar gleich die "harte" Variante mit Wirsing und Mangold. :-P Aber der war überraschend lecker.

    In Zukunft weiß ich nun, wie ich meine Gemüsereste verarbeite. *g*
    Obwohl ... gerade für einen Smoothie sollte das Gemüse bestimmt besonders frisch sein, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte dir natürlich auch die 'seichtere Variante' angeboten, hab damals aber iwie nicht so nachgedacht... XD

      Hmm naja, je frischer das Gemüse, desto mehr Nährstoffe sind enthalten. Aber ich habe auch nicht immer die Möglichkeit frisches Gemüse zu verwenden.

      Löschen
  2. Das mit den Green Smoothies ist eine gute Idee. Das muss ich mal ausprobieren. Ich bin je eher der Gemüse-Muffel. Aber ich bin ganz optimistisch. :)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn du es nicht schon geschrieben hättest Mari, dass es lecker ist, dann hätt ich das "uuuaaaahhh" ausgepackt...aber so richtig mutig es zu testen bin ich irgendwie trotzdem nicht^^
    Aber vielleicht mal im sommer, da hab cih so komische sachen wie salat auch da^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angsthase^^ ;P
      Ja, probier es mal aus. Und lass dich nicht vom Aussehen abschrecken.^^

      Löschen
  4. Hört sich toll gesund an! Ich könnte mir vorstellen das mir eine Variante mit Gurke gut schmeckt.
    Jetzt hätte ich tatsächlich Lust das mal zu probieren, danke für die Idee!
    Liebe Grüße ❥

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen echt lecker aus, tolle Idee! :D
    Und btw, http://i858.photobucket.com/albums/ab141/Satsuki_03_album/fryda.png <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das klingt sehr spannend. Bei grünen Salaten frage ich mich allerdings immer, ob da überhaupt viele Nährstoffe drin stecken. Möglichst frisch sollte er sein, aber wo bekommt man denn einen wirklich frischen Salat her? Immer wenn ich im Supermarkt schaue, sind die Schnittstellen nicht weiß, sondern eben schon braun und dann kaufe ich ihn erst gar nicht ein.
    Kohl und Wirsing würde ich nie roh essen - habe da einen empfindlichen Magen und vertrage z.B. Weißkohl und Zwiebeln roh nicht, aber Spinat und Mangold finde ich sehr interessant. Auch Gurken klingen spannend.
    Danke für die Anregung :)
    Luma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Luma =)
      Ja, das mit der Frische könnte ein Problem sein, der optimalste Fall wäre natürlich der eigene Garten + Gemüseanbau. ;) Ansonsten müsste man, vllt immer die frischen Lieferungen im Supermarkt/Biomarkt abpassen...
      Und natürlich müsste man bei den Rezepten auch immer nach individueller Verträglichkeit gehen, Kohl könnte schon mal zu Problemen führen...
      Schön, dass es dir gefällt! =)

      Löschen
  7. Dann musst du mir auf jeden Fall berichten, wie du Osaka so fandest. ^^ Ein paar Rezepte würd ich gern vorstellen, aber ich muss erstmal Zeit finden sie zu übersetzen und nachzumachen. ;/

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ehrlich, schmecken Dir die knall-grünen Teile WIRKLICH?(die mit Obst sind ok, aber auch nur ok...)
    Mir nicht...(ich hänge mir den Strohhalm ganz weit in den Hals, wenn ich die trinke, am liebsten wäre mir so ein Schlauch ;-D)

    ... und jetz soll ich noch Fotos von grünen Smoothies machen, ist ein kleiner Auftrag... Aaagrrhhh, das wird hart! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, doch.^^ Mittlerweile trinke ich fast jeden Morgen 1 Liter.
      Ich schmeck das Gemüse auch kaum noch heraus, aber naja, es ist ja Geschmackssache... ;)
      Oh da bin ich ja schon gespannt, gerade von Getränken Fotos zu machen soll ja wohl sehr schwer sein...

      Löschen