Mittwoch, 9. Mai 2012

Nasu dengaku - Karamellisierte Aubergine


Mein heutiges Abendessen - Nasu dengaku (茄子田楽). Gegrillte Aubergine, mit einer süß-salzigen Misosauce karamellisiert.
Zum Beispiel zusammen mit Reis gegessen, ist es ein schnelles und leichtes Gericht, ohne großen Aufwand.
Das Rezept habe ich zufällig hier entdeckt. Die Herausgeberin beschreibt es darin als Gemüsevariante einer Crème brûlée, und so komisch die Beschreibung auch klingt, ich finde sie recht passend.^^ 
Denn durch das süßliche Topping und die cremige Aubergine entsteht eine entfernte Ähnlichkeit... ;)

Zutaten:

1 große Aubergine
etwas gerösteter Sesam und Lauchzwiebel zur Garnitur
1 TL Sesamöl

1 EL Mirin
1 EL Sake
2 EL Shiro Miso
3 EL Zucker

Die Aubergine abspülen und der Länge nach in zwei Hälften schneiden. Die Schnittflächen mit dem Öl bestreichen. Mit der Schnittfläche nach unten gerichtet auf Backpapier legen.
Bei ca. 175°C etwa 4 Minuten unter dem Grill garen. Die Hälften wenden und weitere 4 Minuten grillen.
Dabei unbedingt aufpassen, dass die Aubergine nicht zu dunkel wird!

In der Zwischenzeit die Misosauce zubereiten. Dazu Mirin und Sake in einem kleinen Topf kurz aufkochen lassen, damit der Alkohol sich verflüchtigt. Miso einrühren und anschließend den Zucker dazugeben, alles nochmal kurz aufkochen lassen.

Wenn die Aubergine weich ist, die Schnittflächen mit der Misosauce bestreichen und das Ganze erneut für ca. 1 Minute unter den Grill schieben. Ich würde euch empfehlen, währenddessen die Aubergine nicht aus den Augen zu lassen. Denn ruckzuck verbrennt sie euch... Hat die Misosauce 'geblubbert' ist die Aubergine fertig.

Guten Appetit! ^_^ 

Kommentare:

  1. Mjam, das sieht gut aus und hört sich sehr lecker an.

    AntwortenLöschen
  2. Das Foto ist superschön geworden.
    Wann lädst du mich ein? *g*

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh das klingt wirklich superinteressant!!!
    Das möchte ich bei Gelegenheit auch mal ausprobieren :)
    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Ich lieeeebe Aubergine! Hab schon alle möglichen Rezepte durch aber das ist mal was anderes, werd ich unbedingt nachmachen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. hey, das habe ich auch schon mal gemacht;) Habe es da aber Richtig auf den Grill gelegt. Leider sah es dann aber nicht so schön aus wie auf deinem Foto^^

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja mal ne total coole Idee! Danke :)

    AntwortenLöschen
  7. Boah das Rezept geb ich an meine große Schwester weiter! Voll toll!

    AntwortenLöschen