Mittwoch, 30. November 2011

Produktvorstellung + Rezept: Amazake


Amazake ist eine Art süßer Brei aus fermentiertem Reis. Dazu wird gekochtem Reis eine Pilzart zugegeben ("Koji", dieser kommt z.B. auch bei der Miso und Sojasoßenherstellung zum Einsatz), welche die Stärke aus dem Reis in Zucker umwandelt. Dadurch hat Amazake eine malzige Süße und schmeckt auch leicht nach Reis.
Fermentierte Lebensmittel haben einen hohen gesundheitlichen Stellenwert, wirken sich positiv auf die Darmflora aus und sind sehr nährstoffreich.
Diesen hier habe ich vor einiger Zeit über einen Onlineshop gekauft, man kann ihn aber auch in einigen Reformhäusern kaufen.
Mich hat dann mal wieder die Experiementierfreude gepapckt und ich habe einfach mal geschaut, was man alles so mit Amazake machen kann:

Amazake (Getränk)

Nach dem Rezept von Nekobento.
Hiebei wird er mit heißem Wasser verdünnt und zusammen mit frisch geriebenem Ingwer getrunken. Diesen habe ich weggelassen, da ich kein Fan von Ingwer bin.
Das Getränk wird häufig bei Erkältungen und in der kalten Jahreszeit getrunken.





Amazake-Mushipan

Als Vorlage für die Mushipan dienten mir die Rezepte von Mari.
Zutaten: (ergibt ca. 6 Stück)
75 g Red Lotus Mehl  
1 TL Backpulver
75 g Amazake
1 Ei
3 EL Milch
0,5 EL Öl

Mehl und Backpulver sieben. Amazake, Ei, Milch und Öl gut verrühren. Anschließend die Mehlmischung einrühren, Silikonförmchen zur Hälfte mit dem Teig füllen. 8-10 Min. bei großer Hitze dämpfen.
Leider sind die Mushipan bei mir 'aufgerissen', normalerweise werden sie schön rund. Auch schmecken sie nur leicht süß, wer mag kann also dem Teig noch etwas Zucker hinzufügen.

Hmm, doofes Glühbirnenlicht
 Amazake-Dressing

Zutaten: (für eine Portion)
1 EL Amazake
1,5 EL Reisessig
1 TL Miso
1 TL Sesamöl


Alle Zutaten gleichmäßig verrühren.
Das Dressing hat mir sehr gut gefallen, weil es schön cremig ist und die Süße des Amazake gut mit dem säuerlichen Essig harmoniert.
Auf dem Foto zu sehen ist noch Tempeh, den ich zu dem Salat gegessen hatte. Näheres zu Tempeh folgt später.
                                      

Kommentare:

  1. Oh, deine Fotos sehen supertoll aus! Ich glaube, du hast da echt ein Händchen für.
    Vor allem das Foto vom Amazake-Getränk. So schön.

    Das mit dem Dressing klingt ja sehr interessant. Wird demnächst gleich mal ausprobiert.

    Wie fandest du denn nun den Amazake als Getränk?

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. ups da is was schiefgegangen

    danke *rotwerd* aber es auch noch so viele andere die noch besser fotografieren können *seufz*

    hm naja eher gewöhnungsbedürftig^^ also zu viel auf einmal kann ich davon nicht trinken ;)

    AntwortenLöschen
  4. hihi interessant...zwei dumme ein gedanke^^ das war auch mein erster gedanke "oh was für schöne fotos^^" da hat wohl noch jemand den blick fürs motiv^^ hach ja da muss ich noch bisschen üben^^ bei menschen klappt das aber bei gegenständen nicht wirklich^^

    AntwortenLöschen
  5. Wie komisch .__. Ich habs mal getestet und bei mir gehts mit den Kommentaren >____<

    AntwortenLöschen
  6. Wollte heute mal wieder Amazake trinken und öffne mein Glas, da ist es doch glatt verschimmelt. T_T
    Nun habe ich den Beutel, den du auch hattest, aufgemacht. Aaaaaaaah, ist der süß! Da springen die Zähne ja freiwillig aus dem Miund. Ich konnte den nur ganz stark verdünnt mit Ingwer trinken.
    Der aus dem Glas hat mir besser geschmeckt. Aber dass das so schnell schimmelt. Seufz. Das Dressing probiere ich morgen aus. Freu mich schon drauf.^^

    AntwortenLöschen

  7. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen