Donnerstag, 23. Februar 2012

"Japanisch" dekorieren.

Vor einiger Zeit habe ich ja mein Zimmer komplett renoviert und neu eingerichtet und mich somit auch ein Stück von meiner Kindheit 'verabschiedet'. Nun war es auch mein Wunsch, das Zimmer "japanisch" zu gestalten bzw. nach den Vorstellungen die ich davon habe. Ein kleiner Traum ist in Erfüllung gegangen, denn ich liebe japan. Dekorationselemente!^^ (Und außerdem, wenn ich schon nicht nach Japan kann, dann hol ich mir eben ein Stück Japan in mein Zimmer!^^)
Die einzelnen Stücke möchte ich euch gerne vorstellen, den größten Teil habe ich bei Miyabi und Taiyo gekauft.

Miyabi
Eine wunderschöne kleine Kokeshi namens "Tsubaki no Sato". Im Moment steht sie noch etwas einsam im Regal, aber sie wird bestimmt bald einen Partner bekommen.^^

Miyabi
Dies ist eine Ikebana-Vase, sie ist eigentlich für die Kunst des Blumen-Arrangierens gedacht. Leider kenne ich mich mit Ikebana überhaupt nicht aus und habe auch nicht die Zeit mich damit zu beschäftigen, aber ich fand die Vase schön und habe mich bemüht ein schönes Gesteck dafür zusammenzustellen.

Taiyo
An dieser Box gefällt mir das Natürliche und die Holz-Optik.

Taiyo
Ein japanischer Kalender mit wirklich wunderschön gezeichneten Bildern. Mir gefällt diese Art der Zeichnungen wirklich sehr, die Bilder sind sehr naturverbunden.


Meine noch recht magere japan. Keramiksammlung. Einige Stücke hat mir die liebe Mari geschenkt.
 ありがとうございました!
Ich finde japan. Geschirr/keramik so schön, dass ich es einfach mal als Dekoration mit eingestuft habe.^^

Miyabi
Hier seht ihr ein/e "Furin", eine japanische Sommerglocke. Ihr Klang soll in den heißen Sommern in Japan kühlend wirken. Mittlerweile ist sie jedoch scheinbar nicht mehr so beliebt, da das Klingeln auf Dauer etwas nervig werden kann (oft wurde nicht nur eine aufgehangen).^^ Ich finde den Klang sehr schön und beruhigend, die Tonlage ist toll! Nach einer anderen Fahne möchte ich mich bei Gelegenheit aber noch umgucken.

Miyabi
Dies ist ein Wandbehang auf dem ein angedeuteter Zen-Kreis und das Kanji für 'Traum' ("Yume") abgebildet ist. Ich hab mich sofort in diese Art von Wandbehänge verliebt! *seufz*

Miyabi
...Weswegen ich mir gleich noch einen gekauft habe.^^ Darauf abgebildet ist die Pflaumenblüte.
(Seht ihr in dem dicken Ast in der Mitte dieses 'Tier'? Haha vielleicht habe ich auch nur eine zu rege Fantasie.^^)

Kyoto-Collection
In dem verlinkten Shop findet ihr sehr viele günstige Furoshiki, der auf dem Foto oben ist für Dekorationszwecke gedacht und hängt bei mir an der Wand. Leider kommen die Farben nicht so gut zur Geltung...

Kyoto-Collection
Und der Vollständigkeit halber zeige ich euch auch gleich noch meine 'normalen' Furoshiki, die ich dort bestellt habe.^^


Und zu guter Letzt hängt bei mir noch der Kalender "Japanische Gärten" vom Dumont-Verlag. Enthalten sind wunderschöne Naturaufnahmen, ganz mein Geschmack.^^ 

So, das wärs fürs Erste. Mit der Zeit wird sicher noch das ein oder andere Stück dazu kommen. 
Wie findet ihr es? 

Kommentare:

  1. ich finde die sachen alle toll!
    Hihi und du hast recht mich erinnert der dicke ast an eine Gottesanbetrein^^ tolle tierchen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaa genau, gottesanbeterin!!! =D toll nicekitty!! und ich find es schaut auch so aus als ob sie eine blüte hält und die sich gleich ins mäulchen stecken will (sieht nämlich auch so aus als ob sie den mund geöffnet hat) XD

      Löschen
    2. Schöne Sachen hast du dir ausgesucht. Meine Schwester hatte immer Gottesanbeterinnen als Haustiere. Ich musste dann immer unter den Grillen leiden und habe nachts schlecht geschlafen. Sind alle in unserem früheren Garten begraben. Lilly wurde sogar stolze 1 Jahr alt. :D

      Löschen
  2. Wunderschöne Sachen hast du dir geholt. Vor allem die Wandbehänge sind toll.
    Ich sehe allerdings keine Gottesanbeterin in dem Bild, nur eine kleine Amsel, die auf dem Ast sitzt.
    Aaah, jetzt weiß ich, was ihr meint. Mist, jetzt bekomme ich das Bild nicht mehr aus meinem Kopf.

    Hm, eine richtig schicke Teekanne würde sich auch noch gut machen. Ich habe leider keine zu vergeben. Davon abgesehen, dass ich ja eher modernere Sachen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. amsel...? ahh haha ich glaub ich hab sie gefunden^^ ist es der dunkle punkt in dem ast mit dem gelben punkt dran, was dann der schnabel sein könnte?^^
      ja hihi, nicht wahr? immer wenn ich den wandbehang anschaue seh ich keine pflaumenblüten sondern die gottesanbeterin XD
      jup nach einer teekann möcht ich mich bei zeiten auch noch umschauen.
      also meinst du das die dekorationselemente eher "altbacken" sind? ich kann diese art der "kunst" irgendwie überhaupt nicht einordnen...

      Löschen
    2. Doch nicht altbacken. Eher klassisch. Aber lassen wir lieber das Kategorisieren. Ich bin nämlich überhaupt kein Kunstkenner.
      Und das Wichtigste ist doch, dass die Sachen schön sind. Und das sind sie. :D

      Löschen
  3. da hast du aber sehr schöne und edle Stücke zuhause stehen, die gefallen mir^^

    AntwortenLöschen
  4. Hallo fryda,
    Du hast Interesse daran,nicht nur japanisch Essen,
    sondern auch verschiedene Sachen.
    Liebe Grüße
    Rumiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar Rumiko. =)

      Löschen
  5. Da hast du dir schöne Sachen ausgesucht! Ich schmeis das jetzt mal zusammen als "klassisch modern" ^-^ besonders gefällt mir das Bild an der Tür, egal ob mit Vogel oder Gottesanbeterin und dein schwarzen Furoshiki mit den Kirschblüten. Ach da bekomm ich Lust mit dir shoppen zu gehen!! ^^

    AntwortenLöschen